Archiv

Wieder kein TdL-Angebot? ÖD-Gewerkschaften sind für Aktionen und Warnstreiks gerüstet!

Am 1. 1. 2013 hat die Tarif- und Besoldungsrunde 2013 für die Länderbeschäftigten begonnen. Die Gewerkschaften GEW, ver.di, GdP haben am 11. Dezember 2012 die Forderungen für die diesjährige Tarifrunde beschlossen. Verhandelt wird für ca. 800.000 Tarifbeschäftigte und ca. 1,2 Millionen Beamte der Länder. Die Gewerkschaften fordern:

  • Erhöhung der Entgelte um 6,5% mit einer sozialen Komponente
  • Wirkungsgleiche Übertragung auf die Beamtinnen und Beamten
  • Tarifliche Eingruppierung von Lehrkräften
  • Erhalt des tariflichen Urlaubsanspruchs
  • Eindämmung befristeter Arbeitsverträge

Mit dem Arbeitgeberverband, der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) sind insgesamt drei Verhandlungsrunden vereinbart:

  • 31. Januar 1. Verhandlungsrunde.
  • 14./15. 2. 2. Verhandlungsrunde
  • 7./8. März 3. und letzte Verhandlungsrunde

Am 31. Januar haben die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt, sondern die Gewerkschaftsforderungen als „völlig überzogen und nicht finanzierbar“ zurückgewiesen.
Wenn die Arbeitgeber auch in der 2. Verhandlungsrunde kein abschlussfähiges Angebot vorlegen, werden die Gewerkschaften in der Woche vom 18. – 22. Februar zu Aktionen bis zu Warnstreiks aufrufen.

Die Gewerkschaftsmitglieder sollten sich bereits jetzt auf diesen Fall einstellen!!!

 

Link